News

23.10.2018

Kinotour „Mein Bruder Robert“ mit Philip Gröning

Zum Kinostart am 22. November geht der deutsche Filmemacher Philip Gröning mit seinem philosophischen Spielfilm „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“ auf Kinotour! Besondere Highlights sind die NRW-Premiere in Düsseldorf am 15. November und die Baden-Württemberg-Premiere in Stuttgart am 16. November. Weitere Stationen sind Karlsruhe, Wuppertal, Passau, Köln, Bonn und das Filmschool Fest München, das mit der Filmvorführung Philip Gröning als seinen diesjährigen Jury-Präsidenten ehrt. Einzelne Kinotourtermine finden in Kooperation mit den Philosophischen Instituten der Universitäten statt. Tickets sind bei den Kinos erhältlich, Reservierungen werden empfohlen.

Kompletter Artikel
22.10.2018

„Max Topas“ gewinnt beim Bielefelder Kinderfilmfest

Filmemacher Michael W. Driesch hat für seinen Abenteuerfilm „Max Topas – Das Buch der Kristallkinder“ den „Fliegenden Fuchs“ für den Besten Film auf dem 30. Bielefelder Kinderfilmfest gewonnen. 

IMG_4552.jpg Nach der Preisverleihung und der Vorführung des Siegerfilms gibt Hauptdarsteller Max noch fleißig Autogramme.


Kompletter Artikel
15.10.2018

„Unser Saatgut“ Premiere in Berlin

„Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen“ feierte am Samstag, dem 13. Oktober, Berlin-Premiere im Babylon! Regisseur Taggart Siegel war eigens aus dem Öko-Paradies Portland in Oregon angereist, um sein Herzensprojekt zur Rettung der Saatgutvielfalt dem deutschen Publikum nahezubringen.

W-Film Saatgut 2018 1200x800 ( Foto, v.l.n.r.: Jörg Heinrich (Welthungerhilfe), Moderator Bernward Geier (Colabora), Taggart Siegel (Regisseur), Filmpatin Sarah Wiener (TV-Köchin & Buchautorin), Stephan Winkler (W-film). © Marcus Gaertner

Kompletter Artikel
15.10.2018

„Wintermärchen“ gewinnt Filmpreis NRW

Im Rahmen der Verleihung der Film Festival Cologne Awards am vergangenen Freitagabend gewann „Wintermärchen“ vom Kölner Regisseur Jan Bonny den Filmpreis NRW. Produzentin Bettina Brokemper nahm den Preis, der an Produzenten verliehen wird, deren Werke in und aus NRW heraus entstanden sind, in der Kategorie Bester Film entgegen. Ministerpräsiedent Armin Laschet gratulierte und sagte, der Film lenke „unseren Blick auf Phänomene in unserer Gesellschaft, die wir nicht aus den Augen verlieren dürfen“ und sei „ein starkes Zeichen gegen Populismus und Fremdenfeindlichkeit."
Auch wir freuen uns riesig über diesen Erfolg eines so wichtigen Films und gratulieren ganz herzlich!
01_wfilm_wintermaerchen_presse

Kompletter Artikel
21.09.2018

Philip Gröning auf der FKM Leipzig

Philip Gröning präsentierte am Mittwoch „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“ auf der Filmkunstmesse Leipzig. Sein neuer Spielfilm war der am heißesten diskutierte Wettbewerbsbbeitrag auf der diesjährigen Berlinale und lief anschließend auf dem Filmfest München in der Hommage an Philip Gröning. „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“ ist kompromisslose Filmkunst über das Wesen der Zeit, über Philosophie, Leben, Sex und Tod. In den Hauprollen spielen die Romautorin Julia Zange in ihrer ersten Kinorolle und Josef Mattes. Ab 22. November im Verleih von W-film im Kino.

wfilm_meinbruderrobert_fkm.jpg

Foto, v.l.n.r.: Stephan Winkler (W-film) und Philip Gröning (Regisseur). ©Filmkunstmesse Leipzig

Kompletter Artikel